Veranstaltungen in Berlin anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar

Am 27. Januar wird jährlich anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz an die Opfer des Holocaust gedacht. Auch in Berlin finden deshalb zahlreiche Veranstaltungen statt.


Freitag, 27. Januar 2017, 10.30 Uhr
Mitte: Gedenkveranstaltung am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas

Es sprechen: Claudia Roth (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages), Oswald Marschall (Stellv. Vorsitzender des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma), André Raatzsch (Leiter des Referats Dokumentation im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma). Es besteht die Möglichkeit Blumen niederzulegen.

Veranstaltungsort: Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, Simsonweg (zwischen Reichstagsgebäude und Brandenburger Tor), 10557 Berlin

Weitere Informationen: stiftung-denkmal.de


Freitag, 27. Januar 2017, 10.30 Uhr
Prenzlauer Berg: Ehrung mit Rede und Blumenablage an der Stele „Zum Gedenken an die vom Faschismus ermordeten Widerstandskämpfer“

Veranstaltet vom VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Prenzlauer Berg.

Veranstaltungsort: Gedenkstele Stele Danziger Straße, Ecke Diesterwegstraße, 10405 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 11.00 Uhr
Reinickendorf: Kundgebung und Blumenablage anlässlich des Gedenktages für die NS-Opfer

Es spricht: Peter Neuhof, musikalische Begleitung durch Reinickendorfer Schüler. Veranstaltet vom VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Reinickendorf.

Veranstaltungsort: Gedenktafel am Eingang der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik und an den Stolpersteinen, Saalmannstr. 9 (U6, S25 Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik), 13403 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 11.00 Uhr
Mitte: Veranstaltung in Erinnerung an die Opfer der „Euthanasie“-Morde

Verena Bentele, die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, legt in Erinnerung an die Opfer der „Euthanasie“-Verbrechen einen Kranz am Gedenkort nieder.

Veranstaltungsort: Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde, Tiergartenstraße 4, 10785 Berlin

Weitere Informationen: stiftung-denkmal.de


Freitag, 27. Januar 2017, 11.30 Uhr
Mitte: Mahnwache der Initiative Ghetto-Renten Gerechtigkeit Jetzt!

Gedenkveranstaltung in Anwesenheit von NS-Verfolgten Roma und Juden, die über ihren Kampf um Ghetto-Renten berichten.

Veranstaltungsort: Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Ebertstraße/Ecke Behrensstraße

Weitere Informationen: Facebook-Seite zur Veranstaltung


Freitag, 27. Januar 2017, 15.00 Uhr
Mitte: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus           

Eine Veranstaltung des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Mitte gemeinsam mit dem Bezirksamt und der BVV Mitte.

Veranstaltungsort: Gedenktafel im Foyer des Rathauses Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 15.00 Uhr
Lichtenberg: Gedenken zum Internationalen Holocaust-Gedenktag   

Es spricht Gesine Lötzsch, mit einem Beitrag von Schülern der Rathausschule. Eine Veranstaltung des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Lichtenberg.

Veranstaltungsort: Gedenkstein auf dem Loeperplatz, 10367 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 15.00 Uhr
Köpenick: Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus

Eine Veranstaltung des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Köpenick.

Veranstaltungsort: Pflegedienst Schwester Christiane, Alt-Köpenick, 12555 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 16.00 Uhr
Mitte: Gedenkfeier für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung besteht die Möglichkeit, Blumen und Kränze niederzulegen. Zudem werden bei Einbruch der Dunkelheit rund um das Denkmal Kerzen und LED-Lichter erleuchten. Alle Menschen sind herzlich eingeladen, sich an der Gedenkfeier zu beteiligen. Gerne können Blumen und Kerzen mitgebracht werden.

Veranstaltungsort: Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, Ebertstraße auf Höhe Hannah-Arendt-Straße, Berlin-Tiergarten

 Weitere Informationen: Website des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg (LSVD)


Freitag, 27. Januar 2017, 17.00 Uhr
Friedrichshain: Ehrung anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und des Internationalen Holocaust-Gedenktages

Eine Veranstaltung des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Friedrichshain-Kreuzberg-Mitte gemeinsam mit der BVV und dem Bezirksamt.

Veranstaltungsort:Stele, Koppenstraße/Ecke Singerstraße, 10243 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 18.00 Uhr
Pankow: Lichterkette „Die Konsequenz von Erinnern, Mahnen und Gedenken muss heute auch das Handeln sein“

 Seit 1998 gestalten engagierte Pankowerinnen und Pankower eine Lichterkette in ihrem Stadtbezirk, um an die Befreiung von Auschwitz durch die sowjetischen Soldaten zu erinnern.

 Veranstaltungsort: Ehemaliges Jüdisches Waisenhaus Pankow, Berliner Str.120/121 (S-Bahnhof Pankow)

 Weitere Informationen: Website lichterkette-pankow.de


Freitag, 27. Januar 2017, 18.00 Uhr
Lichtaktion „Erinnern für die Zukunft“

Eine Veranstaltung des Bezirksamts Lichtenberg und des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e. V.

Veranstaltungsort: Museum Lichtenberg, Türrschmidtstraße 24, 10317 Berlin

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 18.00 Uhr
Köpenick: Kundgebung für die Opfer des Nationalsozialismus

 Eine Veranstaltung des VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) – Köpenick.

 Veranstaltungsort: Platz des 23. April, Bahnhofstraße Ecke Lindenstraße

Weitere Informationen: Website des VVN-BdA


Freitag, 27. Januar 2017, 19.30 Uhr
Kreuzberg: Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs Dirk Szuszies „Wir sind Juden aus Breslau“

Veranstaltungsort: Regenbogenkino, Lausitzer Straße 22, 10999 Berlin

Weitere Informationen: regenbogenkino.de