Samstag, 13.10.2018, 13.00 Uhr, Berlin: Bundesweite Demonstration unter dem Motto „Solidarität statt Ausgrenzung“

Unter dem Motto „Solidarität statt Ausgrenzung - Für eine offene und freie Gesellschaft“ ruft ein bundesweites Bündnis für den 13.10.2018 zu einer Demonstration in Berlin auf. Die Initiator_innen wollen die solidarische Gesellschaft sichtbar machen und ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen.

Zahlreiche Initiativen und Einzelpersonen rufen gemeinsam mit mehr als 2.500 Unterzeichnenden zu einer bundesweiten Demonstration in Berlin auf. An vielen Orten in Deutschland machen sich Organisationen und Einzelpersonen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung stark. Diese Bewegung will sich nun gemeinsam auf der Straße präsentieren. In dem Aufruf heißt es u.a.:

Wir treten für eine offene und solidarische Gesellschaft ein, in der Menschenrechte unteilbar, in der vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze. Gemeinsam treten wir antimuslimischem Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Antifeminismus und LGBTIQ*- Feindlichkeit entschieden entgegen.

Änderungen möglich, aktuelle Infos auf Twitter, Hashtag: #unteilbar