Rund 100 Menschen protestierten gegen eine NPD-Aktion am Kapitulationsmuseum Karlshorst // Am 8. Mai gedenken in Berlin die Menschen dem Kriegsende 1945 vor 70 Jahren.

+++ Update +++ Gegenprotest angekündigt +++ Sonntag, 07.01.2018, 14.00 Uhr Infostand der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ am S- Bahnhof Zehlendorf

Nach unseren Informationen plant die "Identitäre Bewegung" am Sonntag um 14.00 Uhr einen Infostand am S-Bahnhof Zehlendorf. Der Anlass für diese Aktion ist uns nicht bekannt.

Unter dem Motto „Steglitz-Zehlendorf bleibt bunt und weltoffen! – Der rechtsextremen Identitären Bewegung den Infostand vermiesen!“ ruft das „Bündnis für ein weltoffenes Steglitz-Zehlendorf (i. G.)“ zu antifaschistischem Gegenprotest auf.

In ihrem Aufruf heißt es:

Kommt am Sonntag um 13:45 Uhr vor den S-Bhf Zehlendorf zur Kundgebung für ein weltoffenes Steglitz-Zehlendorf! So vermiesen wir den Identitären den Infostand!

Bringt alles mit, was Krach macht & Müllsäcke, damit wir den menschenverachtenden Mist von den Identitären gleich fachgerecht entsorgen können!

Aktionskarte Infostand der rechtsextremen Identitären Bewegung, 07.01.2018, Berlin-Zehlendorf (Änderungen möglich)

Karte mobil online ansehen, wenn gewünscht mit Anzeige des eigenen Standortes, über Smartphone-App „Gegen Nazis“.

  • 13.45 Uhr: Kundgebung „Steglitz-Zehlendorf bleibt bunt und weltoffen! – Der rechtsextremen Identitären Bewegung den Infostand vermiesen!“, S-Bhf Zehlendorf
  • 14.00 Uhr: Infostand der rechtsextremen „Identitären Bewegung“, S-Bhf Zehlendorf

Wir aktualiseren diesen Beitrag sollten wir neue Informationen haben.

Änderungen möglich, aktuelle Infos auf Twitter, Hashtags: #noib #b0701