Gemeinsam gegen rassistische Hetze und soziale Ausgrenzung

Am Montag, den 5. Januar 2015 plant der sog. „Patrioten e.V.“ einen “Pegida”- Ableger unter dem Namen „Bärgida“ zu etablieren.

Hinter dem “Patrioten e.V.” stecken das rechte bis völkisch-nationalistische Umfeld von Gruppen wie “German Defence League”, “Pro Deutschland”, “Die Freiheit”, aber auch sogenannte „Identitäre“ und Sympathisant_innen von AfD und NPD. Als verängstigte Bürger_innen verharmloste Nazis und Rassist_innen mobilisieren seit Wochen zu Aufmärschen, die sich hauptsächlich gegen Geflüchtete und Muslime_a richten. Ängste vor dem Verlust von Privilegien und des eigenen sozialen Status werden geschürt, Sündenböcke erfunden und Betroffene gegeneinander ausgespielt.

Doch der Widerstand gegen Pegida und ihre Ableger wächst: Bonn, Kassel, Dresden, München – mittlerweile stellen sich Zehntausende den rassistischen Aufmärschen in den Weg. Das Kölner Domkapitel hat angekündigt, bei einer geplanten Pegida-Demonstration, die ebenfalls am 5. Januar stattfinden soll, die Beleuchtung des Kölner Doms abzuschalten – und dafür viel Zuspruch erhalten. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel fand in ihrer Neujahrsansprache deutliche Worte gegen Pegida: „Heute rufen manche montags wieder ‚Wir sind das Volk‘. Aber tatsächlich meinen sie: Ihr gehört nicht dazu – wegen Eurer Hautfarbe oder Eurer Religion.“ Wir rufen alle Berliner_innen dazu auf, sich am 5. Januar den rechten, nationalistischen und rassistischen Gruppierungen ebenso in den Weg zu stellen!  Machen wir deutlich, wie vielfältig unsere Stadt und wie stark unsere Solidarität ist!

Treffpunkte gegen die Bärgida-Kundgebung: 17:00h: Stralauer Straße/Jüdenstraße, Berliner Dom und Neptunbrunnen.

Bärgida-Anhänger versammeln sich ab 18:30h hinter dem Roten Rathaus.

Hier geht’s zum Aufruf zur Demonstration gegen die Pegida-Veranstaltung.

Zu den Erstunterzeichner_innen gehört neben vielen anderen Gruppen und Initiativen auch unser Partner ver.di Berlin.

Außerdem hat die Türkische Gemeinde zu Berlin eine Kundgebung „Gegen Pegida, Islamfeindlichkeit und Antisemitismus“ angemeldet. Treffpunkt: 18h am Brandenburger Tor.

Aktuelle Infos findet Ihr auch in unserer Smartphone-App „Gegen Nazis“ und bei facebook und twitter.