Freitag, 25.09., 09.30 Uhr: Proteste gegen rassistische Versammlungen in Südneukölln +++ UPDATE: Weitere rechtsextreme Kundgebung ab 13.00 Uhr +++

Am Freitag finden ab 10.00 Uhr rechtsextreme Kundgebungen in Neukölln statt, zuerst am U-Bahnhof Parchimer Allee, anschließend ab 11.15 Uhr am U-Bahnhof Lipschitzallee. Das "Bündnis Neukölln" ruft ab 09.30 Uhr zu Protesten auf und trifft sich am ehemaligen Schulgebäude "Schule an der Windmühle" in der Fritz-Reuter-Allee 138.

+++ UPDATE+++

Neben den Kundgebungen am U-Bahnhof Parchimer Allee und am U-Bahnhof Lipschitzallee wird es von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr eine dritte rechtsextreme Versammlung geben. Sie soll in Rudow vor der Gaststätte in der Straße Alt-Rudow 59 in 12355 Berlin stattfinden.

Für größere Darstellung bitte auf Karte klicken.

+++ +++

Das „Bündnis Neukölln“ berichtet auf seiner Website, die rechtsextremen Versammlungen seien von der NPD angemeldet, „Hintergrund ist (vermutlich) die sehr baldige Unterbringung von minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen nahe gelegenen ehemaligen Schule“.

Die Proteste gegen die rassistischen Kundgebungen stehen unter dem Motto „Kein Platz für Nazis – Geflüchtete willkommen“: „Das Bündnis Neukölln lädt alle Neuköllnerinnen und Neuköllner ein, gemeinsam den Neo-Nazis zu zeigen, dass bei uns kein Platz für sie ist.“

Tipp für alle Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums: Eure Schule ist nicht weit weg vom U-Bahnhof Parchimer Allee, kommt vorbei. Wir sind auch vor Ort und verteilen Klatschpappen.

Eine Interaktive Karte zur einfacheren Anreise zu den Protesten gibt es auf der „Gegen Nazis“ Smartphone-App, aktuelle Infos auch über Twitter und Facebook.

Weitere Infos: Facebook-Event zu den Protesten

Karte für zweite Kundgebung ab 11.15 Uhr, U-Bahnhof-Lipschitzallee