Das System NSU

Wann:
25. April 2017 um 19:30
2017-04-25T19:30:00+02:00
2017-04-25T19:45:00+02:00
Wo:
SO36
Oranienstraße 190
10999 Berlin
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Interventionistische Linke Berlin

Informationen der Veranstalter_innen:

Das System NSU

Spurensuche in Berlin & Brandenburg

Eine Podiumsdiskussion mit:
• Antonia v. d. Behrens [Nebenklagevertreterin im NSU-Prozess]
• Andrea Johlige [Mitglied des Brandenburger Untersuchungsausschusses]
• Ulli Jentsch [Apabiz/NSU-Watch]

Im Zentrum der Diskussion um das Netzwerk NSU stehen Orte wie Köln, Nürnberg und Heilbronn. Doch nicht nur an den Tatorten der Anschläge und Morde finden sich Spuren des NSU. Daher wollen wir an diesem Abend einen Blick auf die bislang wenig beleuchteten Orte Berlin und Brandenburg werfen. In Brandenburg beschäftigt sich mittlerweile ein Untersuchungsausschuss mit Fragen bewaffneter Neonazistrukturen mit Verbindungen zum NSU und der Rolle der Geheimdienste. Gab es auch in Berlin vergleichbare neonazistische Strukturen mit Verbindungen zum NSU? Eine öffentliche Auseinandersetzung darum gibt es bislang nicht, geschweige denn einen Untersuchungsausschuss. Wir wollen nachfragen, wie die Strukturen und Aktivitäten des System NSU in Berlin und Brandenburg aussahen und ob es Spuren bis in die Gegenwart gibt?

Gemeinsam werden wir mit Antonia von der Behrens, Nebenklagevertreterin im NSU-Prozess, Andrea Johlige, Mitglied des Brandenburger Untersuchungsausschusses sowie Ulli Jentsch vom Apabiz und NSU-Watch Berlin darüber sprechen, was der Stand der Dinge ist und was zu tun bleibt.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: gegen Spende