01.05.2016: Drei Kundgebungen der NPD in Berlin +++ UPDATE: Proteste angekündigt

Der Berliner Landesverband der rechtsextremen NPD nutzt den "Tag der Arbeit" für mehrere Versammlungen im Osten der Stadt - Proteste dagegen sind angekündigt.

Wie der Landesverband der NPD in Berlin auf seiner Facebook-Seite ankündigt, sind folgende Kundgebungen geplant:

  • 10.00 Uhr Antonplatz in Weißensee (Bezirk Pankow)
  • 12.00 Uhr Prerower Platz (Bezirk Lichtenberg)
  • 14.00 Uhr S-Bahnhof Schöneweide (Bezirk Treptow-Köpenick)

In Weißensee ist daher eine zivilgesellschaftliche Gegenkundgebung ab 10 Uhr ebenfalls auf dem Antonplatz angekündigt. Ein breites Bündnis aus demokratischen Parteien, antifaschistischen Gruppen und Initiativen ruft unter dem Motto „1. Mai Nazifrei – Keine Toleranz mit NPD-Kundgebung in Berlin-Weißensee“ zu den Protesten auf.

In Lichtenberg sind ebenfalls Gegenproteste angekündigt. Das Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft unter dem Motto „Gemeinsam gegen Rassismus! Für ein weltoffenes und buntes Lichtenberg für Alle!“ dazu auf, sicher der Kundgebung des Bündnisses „Gemeinsam gegen Rassismus“ anzuschließen, welche um 11.30 Uhr auf dem Prerower Platz beginnt. Anschließend lädt das Lichtenberger Bündnis zum traditionellen Fest „Bunte Platte“ in den Warnitzer Bogen in Hohenschönhausen ein.

In Schöneweide ruft das Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Treptow-Köpenick zu Protesten gegen die NPD-Kundgebung auf. Die Zusammenkunft mit dem Motto „1. Mai Nazifrei – Keine Toleranz mit NPD-Kundgebung in Berlin-Schöneweide“ beginnt um 13.30 Uhr am S-Bahnhof Schöneweide. Rund um den Bahnhof sind zwei weitere Kundgebungen gegen die NPD-Versammlungen angemeldet, auch das Bündnis „Uffmucken – Für eine alternative (Jugend-)Kultur! Gegen Nazistrukturen in Schöneweide!“ ruft zu Protesten auf.

Die Proteste gegen die NPD in der Zusammenfassung:

  • Ab 10:00 Uhr Antonplatz in Weißensee (Bezirk Pankow)
  • Ab 11:30 Uhr Prerower Platz (Bezirk Lichtenberg)
  • Ab 13:30 Uhr S-Bahnhof Schöneweide

Der „Berlin gegen Nazis“-Aufblasbär wird die Proteste gegen die NPD bei allen drei Etappen begleiten und unterstützen!

Wenn es Neuigkeiten bezüglich der rechtsextremen Versammlungen und der Gegenproteste gibt, informieren wir dazu auf unserer Website Berlin-gegen-Nazis.de, die „Gegen Nazis“-Smartphone-App (kostenlos im Google Play- und Apple App-Store), Twitter und Facebook.